Frankfurter Buchmesse 2022 – Messe Frankfurt

Messetermin: Frankfurter Buchmesse – Frankfurt Book Fair 2022

Bienvenido, España! heißt es im Jahr 2022, wenn die Frankfurter Buchmesse vom 19. -23. Oktober ihre Pforten öffnet. Spanien mit seiner reichen Kultur und Literatur ist das Gastland 2022 der größten Buchmesse der Welt. Seit über 70 Jahren werden jährlich Buchtitel, Landkarten, Manuskripte, Grafiken und digitale Medien wie Hörbücher und E-Books aller Genres der internationalen Publishing Branche und an zwei Tagen dem allgemeinen Publikum vorgestellt. Jüngst wurde die Anzahl der Buchtitel mit 400 000 Exemplaren beziffert, in einem einzigen Messejahr! Die Veranstaltung offeriert zudem ein breitgefächertes Fachprogramm für den Branchenbesucher und ein spannendes Publikumsprogramm für Literaturbegeisterte, wo sich internationale Literaten in Büchertalks wie auch erfolgreiche Bestsellerautorinnen und -autoren auf dem berühmten Blauen Sofa ihren Lesern stellen.

Buchmesse erfreut Deutschen Buchhandel

Die Geschichte der Frankfurter Buchmesse reicht weit zurück – bis zum Erfinder des Buchdrucks Johannes Gutenberg, dessen revolutionäre Erfindung Frankfurt letztlich zum Umschlagsplatz des Verlagsbuchhandels machte, bis im späten 17. Jahrhundert Leipzig in der Zeit der Aufklärung den Rang übernahm. Mit der ersten Buchmesse der Nachkriegszeit im Jahr 1949 in der Frankfurter Paulskirche wurde der Bücherplatz Frankfurt in den folgenden Jahren zur ersten tatsächlich internationalen Veranstaltung dieser Art. Seit 2005 gesellt sich eine Antiquariatsmesse zur Frankfurter Buchmesse, elektronische Medien wie Hörbücher sind seit 1993 Bestandteil des zugelassenen Sortiments. Die Frankfurter Buchmesse geht mit einer Reihe von Auszeichnungen einher, als Beispiele seien der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Jugendliteraturpreis oder der erstmals 2005 verliehene, gut dotierte Deutsche Buchpreis genannt. Die Preisträger werden feierlich im Kaisersaal des Frankfurter Römer zum Auftakt der Buchmesse bekannt gegeben.

Schnittstelle zwischen Verlagsbranche und internationaler Kreativwirtschaft

Im Fokus der Messe steht das B2B-Geschäft. Verleger, Literaturagenten, Buchhändler usw. stellen ihr Angebot vor, um Geschäfte abzuschließen. Buchlizenzen und Buchrechte werden in einem eigenen Agentencenter gehandelt. Das breite Angebot in den Messehallen gliedert sich in Belletristik, Sachbuch, Religion, Jugend- und Kinderbücher, Wissenschaft und Technik, Kunstbücher, Touristik, Bildkunst und internationale Verlage. Auch Verbände, Software- und Multimedia-Anbieter sind an den Messeständen zu finden. Die moderne Frankfurter Buchmesse sieht sich als weltweiten Handelsplatz für gedruckte und digitale Inhalte vom Kinderbuch bis zur wissenschaftlichen Datenbank. Ebenso ist der Handel mit geistigem Eigentum Teil der umfassenden Messe. Als Schnittstelle zwischen der Verlagsbranche und der internationalen Kreativwirtschaft fungiert die messebegleitende Kulturkonferenz Arts+.

Lebendige Präsenzmesse in Frankfurt

Die Frankfurter Buchmesse erfreut sich höchster Medienaufmerksamkeit, etliche Inhalte werden in TV und Radio übertragen. Dennoch: Nach einer Online-Ausgabe 2020 und einer abgespeckten hybriden Veranstaltung 2021 unter den Corona-Schutzbedingungen mit Masken und 3G fiebern alle Beteiligten Begegnungen auf einer lebendigen Präsenzmesse im Jahr 2022 entgegen.

 

Termin Frankfurter Buchmesse: 19.10.2022 – 23.10.2022

Veranstaltungsort: Messe Frankfurt

Adresse: Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main

Webseite der Messe: www.buchmesse.de

 

(Bildquelle: Titelbild © stock.adobe.com)

 

Artikel zur Frankfurter Buchmesse 2020

Artikel zur Frankfurter Buchmesse 2019

Artikel zur Frankfurter Buchmesse 2017

Artikel zur Frankfurter Buchmesse 2016

Artikel zur Frankfurter Buchmesse 2015

Artikel zur Frankfurter Buchmesse 2014