Gruppenreise: Wenn aus Fremden Freunde werden

Viele haben zum Schul- oder Studienabschluss ihre letzte Gruppenreise unternommen. Die nächste erwarten sie für die Zeit als Senioren. Fast unausweichlich schiebt sich Gehörtes über Kaffeefahrten aus der Erinnerung ins Bewusstsein. Anbieter mit Gespür für die Bedürfnisse von Reisenden treffen solche Vorurteile unberechtigt.

Besser allein als gar nicht reisen: Gruppenreise

Kleine Zimmer oder Tische, die möglichst weit vom Buffet, dafür umso dichter am WC liegen, sind typische Urlaubserlebnisse Alleinreisender. Üblicherweise verkaufen Veranstalter diese Arrangements gern etwas teurer als für den Preis pro Person im Doppelzimmer. Wenn es für diesen Personenkreis überhaupt Angebote gibt. Allein zu reisen wird trotzdem immer aktueller. Waren allein reisende Frauen vor wenigen Jahren noch die Ausnahme, haben sie den Exoten-Status inzwischen hinter sich gelassen. Gut so! Dennoch fehlt ein Gegenüber, um Erlebnisse zu teilen oder zum Austausch im Urlaubsalltag.

Busreisen gewinnen an Beliebtheit

Insofern die Gruppenreise als Busreise stattfindet, stoßen die Reisewilligen auf eine Branche, die sich starken Turbulenzen gegenübersieht. Seit der Änderung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) 2013 [https://de.wikipedia.org/wiki/Fernbusverkehr_in_Deutschland] ist die Studentenbusreise für zwei Wochen zum Schnäppchenpreis Teil des Fahrplans von Linienbussen. Sogar auf Fernstrecken. Busunternehmer müssen sich etwas einfallen lassen, um nicht neben Flixbus & Co. auf der Strecke zu bleiben. Bessere Arrangements, mehr Service und Komfort-Busse lautet vielfach die Antwort.

Als Fremde aufbrechen, als Freunde ankommen

Die moderne Gruppenreise kann themenorientiert sein oder sich auf bestimmte Altersgruppen konzentrieren. Die Gruppe kennt sich oder schließt bis zum Zielort Bekanntschaft. Natürlich alles seriös. Vor der Buchung sucht der Reisende aus, ob er ein Einzel- oder Doppelzimmer belegen möchte. Bei einer Reservierung im Mehrbettzimmer bringen die Veranstalter eher gleichgeschlechtliche Paarungen zusammen unter. Wer sich schon auf der Hinreise sympathisch ist, kann gemeinsam ein Zimmer beziehen. Hält die Sympathie an, ist vielleicht ein Reisepartner für den nächsten Urlaub gefunden.

Neue Programme bei den Veranstaltern

Neben den Reiseangeboten, die sich an den Bedürfnissen Alleinreisender orientieren, haben Ferien- und Abschlussfahrten in der Klassengemeinschaft nach wie vor Bestand. Auch Unternehmen entdecken die Gruppenreise als willkommene Incentives für die Belegschaft. Zum Service vieler Reisebüros zählt das individuelle Arrangement für Gruppen inklusive Transfer ab/bis Haustür, Unterkunft und Programm am Urlaubsort. Auf Messen wie dem RDA-Workshop tauschen sich Anbieter aus und überlegen, wie die nächste Gruppenreise für die Teilnehmer noch schöner werden kann. Probieren Sie es aus!

 

Trends und Infos zum Thema Reisen? ITB 2018 Berlin

 

(Bildquelle: Titelbild Gruppenreisen – © fotokalle | Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.