Motek 2016 Stuttgart – Produktions- und Montageautomatisierung

Produktions- und Montageautomation sind die Themen der 35. Weltleitmesse Motek in Stuttgart. Zuführtechnik und Materialfluss oder die Rationalisierung von Handlungsabläufen ermöglichen effizientere Produktion mit höheren Stückzahlen oder wahlweise in geringer Chargengröße. Gemeinsam mit der Bondexpo kommt die Motek im einmal jährlich im Herbst nach Stuttgart und lädt die Fachbesucher der Branche in der Zeit vom 10. bis zum 13. Oktober ein, an der Jubiläumsveranstaltung der Motek teilzunehmen.

Sie sind aktuell lieferbar und stammen aus 27 Nationen: die Exponate der rund 1.000 Aussteller in Stuttgart. Neue Technologien und Teil- oder Subsysteme für bereits vorhandene Maschinen und Anlagen in der Automobilindustrie, der Medizintechnik oder für andere industriell gefertigte Konsumgüter werden zu sehen sein. Schlüsselfertige Montagelösungen für ein Fortschreiten der Industrie 4.0 sind ebenso vor Ort ausgestellt, wie Roboter- und weitere Handhabungstechnik.

Verteilt über die vier Messetagen sind verschiedene Vorträge verfügbar. Sie beschäftigen sich mit aktuellen Themen der Produktion und geben Anregungen. Unter dem Titel »Leichtbau meets Robotik« sind im Verlauf der Motek verschiedene halbtägige Sessions angesetzt. Wer den Themen Fügen und Kleben intensiver nachgehen will, besucht den Kongress auf der 10. Bondexpo, die zeitgleich mit der Motek in Stuttgart läuft. Dort sind die Vorträge für den 11. Oktober vorgesehen.

 

Termin Motek Stuttgart: 10.10.2016 – 13.10.2016

Veranstaltungsort: Messe Stuttgart

Adresse: Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Webseite der Messe: www.motek-messe.de

 

(Bildquelle: Titelbild zur Motek 2016 Stuttgart – © Hamik | Fotolia.com)

 

Artikel zur Motek 2017 Stuttgart

Artikel zur Motek 2015 in Stuttgart

Artikel zur Motek 2014 in Stuttgart