Messebau? Das sollten Sie wissen!

Sie möchten neue Kunden gewinnen und Produkte am Markt vorstellen? Dann sollten Sie auf jeden Fall in Betracht ziehen, auf einer Messe auszustellen. Denn dort treffen sich Angebot und Nachfrage auf hohem Niveau. Bei den führenden Fachmessen reisen meist direkt die Entscheider der Firmen an – damit haben Sie die besten Chancen mit Ihren Innovationen und Neuheiten zu überzeugen und Aufträge zu generieren.

Warum ist die Qualität beim Messebau so wichtig?

„Wir kommen auf die Messe, um unsere Produkte zu präsentieren und nicht wegen einem schönen Messestand“ – so argumentieren viele Ausstellerfirmen. Auf den ersten Blick ist das ein nachvollziehbarer Gedanke. ABER: Der erste Eindruck zählt und Besucher auf Messe nehmen Sie als erstes anhand Ihres Messestandes wahr. Er steht kurz gesagt stellvertretend für Ihre Firma.

Wer beim Messebau spart, der spart also an seinem Image.

Gut erklärt wird das im folgenden Video: Video zum Thema Messebau

 

Die 3 Wirkungsstufen von gutem Messebau

  1. Interesse wecken durch ein attraktives Messedesign
    Damit viele Besucher den Weg zu Ihrer Ausstellungsfläche suchen braucht es bereits im Vorfeld ein gutes Einladungsmanagement – doch auch vor Ort können Sie noch punkten. Mit einem ansprechenden Messedesign und einem guten Eyecatcher gelingt es, die Aufmerksamkeit der Messebesucher auf sich zu lenken. Bedenken Sie: Jeder Entscheider, der den Weg zu ihnen findet kann zu einem lukrativen Auftrag führen. Wer innovative Lösungen verkaufen möchte, sollte sich auch innovativ präsentieren.
  1. Vertrauen schaffen durch hochwertige Eigendarstellung
    Wer darstellen möchte, dass die Produkte hochwertig sind und das Unternehmen zuverlässig arbeitet, der muss sich auch entsprechend zeigen. Auf Fachmessen geht es oft um große Auftragssummen und da muss der Gesamteindruck stimmen. Mit mangelhaftem Standbau sollten Sie nicht Ihre Außenwirkung beeinträchtigen. Egal ob Systembau oder individueller bzw. konventioneller Messebau – gute Qualität hat Ihren Preis.
  1. Bleibender Eindruck durch stimmiges Messekonzept
    Die Geschäftsführer und andere Entscheider die sich auf Messen umsehen sind vielen Reizen und Eindrücken ausgesetzt.  Damit Ihr Produkt und Ihre Firma in Erinnerung bleiben, sollte dem Messebau ein stimmiges Messekonzept zugrunde liegen. Wenn es einen AHA Effekt gibt, dann haben Sie die besten Chancen auch nach der Messe nicht in Vergessenheit zu geraten. Die Gestaltung des Messestandes sollte also einen Bezug zu Ihrem Angebot haben. Eine maßgeschneiderte Konzeption macht unbedingt Sinn.

Full Service – Lösungen aus einer Hand

Kreative Ideen und solides Handwerk muss ein guter Messebauer mitbringen. Es zahlt sich aus, bei der Auswahl genau prüfen – aber dann einen Full Service Anbieter zu wählen. So vermeiden bzw. reduzieren Sie Schnittstellen und minimieren das Risiko für Fehlerquellen. Kommen Konzeption, Messedesign, Transport und Montage (Auf- und Abbau) des Messestandes aus einer Hand, dann haben Sie in der Regel nur einen Ansprechpartner, der wirklich mit Ihrem Projekt vertraut ist. Wer diese Aspekte im Auge behält, der darf zurecht erwarten, dass der Messeauftritt ein Erfolg wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.