INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2016 Stuttgart – Technikmesse für Wein, Saft und Sonderkulturen

Traditionelle Herstellungsmethoden in moderne Technik zu übersetzen ist bei der Wein- und Saftproduktion das A und O für effiziente Prozesse und köstliche Getränke. Ab 2016 kommen nun auf der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA in Stuttgart auch Sonderkulturen hinzu. Die im 2-jährigen Turnus angesetzte Messe richtet sich ausschließlich an Fachbesucher und überzeugt mit einem attraktiven Rahmenprogramm aus Kongress und Wettbewerb. Die Messe ist vom 27. bis zum 30. November geöffnet.

In diesem Jahr ist Italien Partner der Messe INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA. Mit der Beteiligung an der Messe wollen der italienische Verband Confagricoltura und der Deutsche Weinbauverband ihre Beziehungen vertiefen. Gemeinsame Ziele sind auch Teil des Kongresses der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA. Mit dem Tag der Brenner am 27. November und dem Winzergenossenschaftskongress des DRV stehen weitere Formate auf dem Programm.

Dass in naher Zukunft nun auch der Weinbau vermehrt mit modernen Produktionsmethoden arbeiten wird, beleuchtet das DLG-Forum »Smart Horticulture«. In der Ausstellung zeigen die Maschinenvorführungen die entsprechenden Maschinen und Verfahren unter dem Motto »Technik live erleben«. Die Sonderschau »Drohnen und Robotik« setzt ebenfalls bei Weinbau und Sonderkulturen an. In der Verkostungszone entscheidet der eigene Geschmack über die Leistungsfähigkeit moderner Technik.

 

Termin INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA Stuttgart: 27.11.2016 – 30.11.2016

Veranstaltungsort: Messe Stuttgart

Adresse: Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Webseite der Messe: www.intervitis.de

 

(Bildquelle: Titelbild zur INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2016 Stuttgart – © Igor Normann | Fotolia.com)