Ein Pool im eigenen Garten

Sommer, Sonne und heiße Temperaturen –  was wäre jetzt schöner, als ein Sprung ins erfrischende Nass? Aber extra ins Schwimmbad fahren oder an den See, das kostet Zeit die man oft nicht hat.

Wer kennt ihn nicht – den Traum vom Pool im eigenen Garten? Und immer mehr Menschen erfüllen sich diesen Traum auch. Es gibt jedoch einiges worauf man achten sollte, wenn man keine bösen Überraschungen erleben möchte. Worauf kommt es also an beim Bau eines Pools? Wir dachten uns am besten sprechen wir mit dem „PoolGuru“ Axel Steinbach, der seit Jahrzehnten Desjoyaux Pools baut. Mehr als 1.000 sind es bereits in Deutschland.

Abkühlung im eigenen Pool.
Abkühlung im eigenen Pool.
Poolbauer Axel Steinbach
Poolbauer Axel Steinbach – Desjoyaux.

 

Was kostet ein Pool?

Die Frage was ein Pool kostet ist schwer zu beantworten, denn es hängt sehr von der Größe und den gewünschten Extras ab. Der „PoolGuru“ verrät uns, dass man für einen badefertigen Pool ab 20.000 Euro rechnen sollte. Dann kann man auch mit einer guten Qualität rechnen. Nach oben gibt es eigentlich keine Grenzen sagt Axel Steinbach, denn Desjoyaux realisiert Projekte vom Planschbecken bis hin zum Industriepool.

 

Poolbau ist Vertrauenssache

Nach unserem Gespräch mit Axel Steinbach von Desjoyaux können wir den Slogan „Poolbau ist Vertrauenssache“ nur unterstreichen. Bei der Wahl des Poolbauers muss man auf Kompetenz und Erfahrung achten. Um Vertrauen aufzubauen lassen Sie sich am besten Referenzen zeigen und führen dann ein persönliches Gespräch. Vielleicht können Sie Ihre Cocktails im nächsten Sommer schon auf der Badeliege neben Ihrem Schwimmbad zu sich nehmen.

Messeblick.TV war auf der Messe Heim+Handwerk und hat dort auch den Messestand von Desjoyaux besucht. Hier geht’s zum Beitrag: Video zum Thema Poolbau

 

Checkliste für einen Pool

  • Filtertechnik: Setzen Sie auf ein rohrleistungsfreies Filtersystem. Dieses ist nicht an die Kanalisation angeschlossen – das spart Geld. Der Filter kann dann durch abspülen oder in der Waschmaschine gereinigt werden.
  • Energieverbrauch: Neben den Anschaffungskosten, kostet auch der laufende Betrieb Geld. Achten Sie darauf, dass die Pumpen wenig Strom brauchen. Systeme mit Saugpumpen sind deutlich sparsamer als solche mit Druckpumpen.
  • Gegenstromanlage: Auch in einem kleinen Becken können Sie schwimmen – mit einer Gegenstromanlage. Sie können dann auf der Stelle schwimmen und müssen nicht alle paar Meter wenden. Tolle Sache!
  • Nachhaltigkeit: Wer Wert legt auf Ökologie, der sollte auf jeden Fall mit einem Anbieter arbeiten, der Recyclingmaterial verwendet. Die Verschalung der Desjoyaux Pools besteht zu 100% aus recyceltem Material.
Rohrleitungsfreies Poolfiltersystem.
Rohrleitungsfreies Poolfiltersystem.
Saugpumpe für ein Schwimmbad.
Schwimmbad Saugpumpe.

Der Badespaß für die ganze Familie wäre dann auch ohne Freibadbesuch möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.