COMPAMED 2016 Düsseldorf – Komponenten, Vorprodukte und Rohstoffe der medizinischen Fertigung

Parallel zur MEDICA, dem Weltforum der Medizin, findet in Düsseldorf die COMPAMED statt. Die internationale Fachmesse stellt Komponenten für die medizinische Fertigung vor, von den Materialien bis zu Lösungen für die Produktionstechnik. Die COMPAMED-Foren flankieren die Ausstellung und bringen aktuelle Entwicklungen in den Vordergrund. Ausschließlich Fachleute informieren sich jährlich auf der COMPAMED. 2016 wird dies vom 14. bis zum 17. November der Fall sein.

Der Fachverband für Mikrotechnik IVAM lädt zu seinem dreitägigen Forum, einem internationales Vortragsprogramm mit drei Sessions ein. Japan steht am Mittwoch im Fokus. Am selben Tag widmen sich die Zuhörer auch dem »Microprecision, Manufacturing and Processing« und Donnerstag ist der Tag der »Microfluidic Enabled Integrated Diagnostic and Analytical Systems«. In einem weiteren Forum ist die Fachzeitschrift »DeviceMed« federführend. Interessierte erhalten hier einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen entlang der gesamten Produktionskette.

Die COMPAMED haben in der Vergangenheit regelmäßig knapp 800 Aussteller als Hotspot medizinischer Zukunftstechnologien genutzt. 18.800 Besucher haben sich allein 2015 davon überzeugen können, wie der Veranstalter Messe Düsseldorf angibt. Zur gleichzeitig stattfindenden MEDICA ist die COMPOMED die ideale Ergänzung und erster Anlaufpunkt für Entscheider und Qualitätsmanager in der Medizintechnik, für Ingenieure und Konstrukteure oder Verpackungsspezialisten.

 

Termin COMPAMED Düsseldorf: 14.11.2016 – 17.11.2016

Veranstaltungsort: Messe Düsseldorf

Adresse: Halle 8a, Arena-Straße, 40474 Düsseldorf

Webseite der Messe: www.compamed.de

 

(Bildquelle: Titelbild zur COMPAMED 2016 Düsseldorf – © shock | Fotolia.com)

 

Artikel zur Compamed 2017