acqua alta 2016 Essen

Hochwasserschutz, Klimafolgen und Katastrophenmanagement – acqua alta 2016 Essen

Die Fachmesse acqua alta 2016 findet zum zweiten Mal vom 13. bis 15. Januar in Essen statt. Die Messe mit Kongress behandelt die Themen Hochwasserschutz, Klimafolgen und Katastrophenmanagement. Im Hochwasser-Symposium NRW stehen Vorträge führender Fachverbände und des Umweltministeriums Nordrhein-Westfalen auf dem Programm. Messe und Kongress richten sich an Fachleute in den maßgeblichen Behörden für den Hochwasserschutz, an Stadt- und Raumplaner, Ingenieure und Architekten sowie an alle Vertreter aus Politik und Wissenschaft.

Während die erste Veranstaltung der acqua alta Essen noch im November stattfand, kommt der neue Termin im Januar wohl nicht von Ungefähr: Zum Jahresende 2015 erörtert der Klimagipfel in Paris die Folgen des Klimawandels, im anschließenden Monat besprechen die Behördenvertreter und alle Interessierten die Wirkungen für die Praxis im an Wasserstraßen reichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Schon jetzt führen Starkregenfälle zu wiederkehrenden Hochwassergefahren und es gilt, nationale Gesetzte für den Ernstfall umzusetzen. Allerdings ist es die Vorsorge, die auf der acqua alta im Mittelpunkt steht.

Neben den veränderten Wettererscheinungen zählen Baumaßnahmen zu den Hochwasser verursachenden Bedingungen. Hier profitieren die Messegäste von der gleichzeitig stattfindenden Tiefbaumesse InfraTech sowie der Baufachmesse DEUBAUKOM und der Spezialmesse DCONEX, die sich mit dem Schadstoffmanagement befasst. Die Anreise lohnt sich also für jeden, der sich mit diesem Themenbereich intensiv und Themen übergreifend befassen will.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.acqua-alta.de

(Bildquelle: Titelbild zur Messe acqua alta 2016 Essen – © Gina Sanders | Fotolia.com)