Husum Wind 2015

Messe der Windenergiebranche – Husum Wind 2015

Husum ist die Kreisstadt Nordfrieslands mit rund 22.000 Einwohnern. In den Fokus gerät die »graue Stadt am Meer« durch die alle zwei Jahre ausgerichtete international Leitmesse HUSUM Wind, die mehr als 600 nationale und internationale Anbieter anziehen kann. Die Besucher erleben hier das gesamte Spektrum der Wertschöpfungskette in der Windenergie. Begleitet wird die Ausstellung von einem Kongress zum Thema. In diesem Jahr findet die HUSUM Wind vom 15. bis zum 18. September ausschließlich für Fachbesucher statt.

Schleswig-Holstein, und dort besonders die küstennahen Regionen an der Nordsee, ist die Heimat der Windenergie. On- und Offshore findet sich hier das größte Windparknetz ganz Deutschlands und insgesamt betrachtet handelt es sich bei dem nördlichsten Bundesland der Republik um den größten Energieerzeuger aus regenerativen Ressourcen. Die geografische Lage macht nicht nur den Wind, sondern auch die Energiegewinnung mittels Windanlagen schon bei der Anfahrt erlebbar. Überall dort, wo das Kernthema von Messen und Ausstellungen im direkten Umfeld gelebt wird, entsteht eine besonders anregende Atmosphäre und die Kommunikation zwischen Ausstellern und Fachbesuchern wird ausgesprochen intensiv. Auf der HUSUM Wind bereits seit 1989.

Mit dem Begleitkongress der HUSUM Wind, dem HUSUM Wind Forum und dem Workshop zum BWE-Branchentag erwartet den Besucher ein anregendes Programm. Der Kongress wird sich unter anderem mit diesen Themen beschäftigen:

Am Dienstag, den 15. September beleuchtet die World Wind Energy Association internationale Trends in der Bürgerenergiewende. Ein besonderer Fokus wird dabei auf der Rolle von Energiegenossenschaften und KMU liegen. Die EMD Deutschland GbR stellt eine Ertragsprognose mit WindPRO 3.0 vor.

Der Mittwoch beleuchtet den Energiemarkt im Allgemeinen. Das Fraunhoferinstitut ISIT lädt zum Workshop ein, windConsultant konnte maßgebliche Teilnehmer für eine Podiumsdiskussion zum Wandel in der Energie-Landschaft gewinnen und die AMSOIL Inc. stellt Maßnahmen zur Verlängerung der Getriebelebensdauer bei Windkraftanlagen vor.

Am Donnerstag, den 17. September dominieren geschlossene Veranstaltungen den Vormittag. Erst ab 13:15 Uhr sind Vorträge für alle geplant, die sich mit den Anforderungen der Praxis im Marktsegment Windkraft beschäftigen. Unter anderem referiert Dr. Peter Brodersen über EisMan-Abrechnungen und Chancen und Risiken von Ausschreibungen.

Der letzte Kongresstag endet um 15:15 Uhr mit der Podiumsdiskussion »Drei Monate Windkrafterlass in Schleswig-Holstein – Versprochen gehalten / Versprochen gebrochen?«

Währenddessen können die Besucher im HUSUM Wind Forum an verschiedenen Veranstaltungen für Zielgruppen aus der Windkraft oder dem Zuliefererbereich teilnehmen und der BWE-Windbranchentag Schleswig-Holstein überrascht mit einem Event, zu dem ausschließlich geladene Gäste Zutritt haben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.husumwind.com

(Bildquelle: Titelbild zur Messe Husum Wind 2015 – © norman blue | Fotolia.com)