E-world energy+water Essen 2015

Europäische Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft – E-world energy&water

Bei der Messe E-world energy & water trifft sich ein internationales Publikum an Experten, um sich in Essen über die Zukunft der Energie- und Wasserversorgung auszutauschen. Während der Messe findet zudem der so genannte Tag der Konsulate statt, an dem Diplomaten und Konsuln sowie Beschäftigte von Außenhandelskammern und Energieinitiativen zusammen kommen, um sich mit Unternehmen aus der Branche austauschen.

Im Jahr 2014 verzeichnete die 14. E-world energy & water nach eigenen Angaben eine neue Rekordbeteiligung bei Besuchern und Ausstellern. 620 Aussteller aus 25 Ländern zeigten ihre Waren und Dienstleistungen auf der Messe in Essen (2013 waren es 610 Aussteller aus 22 Ländern) – darunter zahlreiche bekannte Firmen wie E.ON, RWE, Siemens und Telekom. Aber auch internationale Größen versammelten sich vor Ort, etwa ASX Energy aus Australien oder das Unternehmen Taqa Energy aus Abu Dhabi. 23.500 Besucher reisten aus über 70 Nationen an, um sich über die zukünftigen Aussichten der Energieversorgung in Europa zu informieren. Die Hochrechnung des letzten Messetages mit einbezogen kamen laut Veranstalter 20.500 registrierte Besucher aus über 70 Ländern. Zu dem umfangreichen Rahmenprogramm kamen zudem zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft. Der Fachbesucheranteil lag bei 99 Prozent (2013 waren es 98,5 Prozent).

Vom 10.-12. Februar 2015 findet nun die E-world energy & water zum siebten Mal in Essen statt. Auf dem Programm steht unter anderem der Besuch des 19. Fachkongresses Zukunftsenergien. Dort werden Herausforderungen und Chancen im Klimaschutz erörtert sowie Fragen der Energiewende und der Erneuerbaren Energien. Hinzu kommen verschiedene Messerundgänge zu Themen wie Dezentrale Energie-Versorgung.

Dieses Jahr ist der Themenbereich „Smart Energy“ besonders wichtig für die Messebetreiber. Weitere Schwerpunkte liegen in Politik und Wirtschaft, aber auch in Herausforderungen für Technologie und Wissenschaft, mit denen die Branche sich zunehmend auseinander setzen muss. Die E-world energy & water sieht sich selbst als „Kommunikations- und Informationsplattform“. Die Rechnung geht offenbar auf. Laut E world energy & water haben bereits über 80 % der Aussteller direkt nach der letzten Messe zugesagt, auch 2015 wieder dabei zu sein.

Das liegt sicherlich nicht zuletzt an dem Rahmenprogramm, das die Energie- und Wasser-Messe begleitet. Dort erwartet das Fachpublikum eine Reihe von Foren, etwa das „Smart-Tech-Forum“ oder auch das „Energy Transition Forum“. Beim angegliederten Kongress gibt es außerdem zahlreiche Fachvorträge, etwa zu Themen wie Strom- und Wärmeerzeugung in der Zukunft oder zu neuen Konzepten und Lösungen in der Kundenkommunikation“.

Mehr Informationen unter www.e-world-essen.com

(Bildquelle: Titelbild zur Messe E-world energy&water – © lassedesignen | Fotolia.com)

 

Artikel zur E-world 2019 in Essen

Artikel zur E-world 2018 in Essen

Artikel zur E-world energy&water 2017 in Essen

Artikel zur E-world energy&water 2016 in Essen

Artikel zur E-World 2014 in Essen