didacta Hannover 2015

Die Bildungsmesse – didacta Hannover 2015

Bildung ist ein hohes Gut. Vor allem in Zeiten des demografischen Wandels. Umso wichtiger ist es, aktuelle Trends – wie etwa die digitalen Medien im Unterricht – zu zeigen und Netzwerke zwischen den engagierten Playern zu bilden, um für einen konstruktiven Austausch zu sorgen und eine solide Bildungsbasis für die nächsten Generationen zu schaffen. Frühkindliche Bildung im Kindergarten steht ebenso auf dem Programm der Bildungsmesse wie Themen rund um Schule und berufliche Bildung.

Zum Publikum der Messe gehören neben Erziehern, Sonderpädagogen und Kita-Leitern, Lehrern und Referendaren auch Fachberater, Träger, Elterninitiativen, Fördervereine, Sonderpädagogen und interessierte Eltern, Schüler und Studenten. Für Dozenten der Erwachsenenbildung und der Hochschulen liefert die didacta ebenfalls wichtige Impulse für den Arbeitsalltag, ebenso wie für Architekten, Lehrmittelhändler und Mitarbeiter von Behörden.

Im Jahr 2012 präsentierten 875 Aussteller ihre Produkte und Konzepte auf einer Nettofläche von 35.000 qm (im Jahr 2009 waren es 725 Aussteller). Die nach eigenen Angaben „größte Bildungsmesse Europas“ zog 80.000 interessierte Besucher nach Hannover. Vom 24. Bis 28. Februar 2015 findet die didacta-Messe täglich von 9 bis 18 Uhr statt. Ideeller Träger der Veranstaltung ist der Verband Bildungsmedien e.V. Zu den Trendthemen der Didacta gehören in diesem Jahr die Inklusion und die Frage, ob sie wirklich realisierbar ist, das Thema Lehrer- und Erziehermangel sowie digitale Schulbücher und die Qualitätssicherung in Kindergärten. Das Angebotsspektrum der Produkte reicht von Lehr- und Lernmitteln über Verbrauchsmaterialien und Geräte bis hin zu Multimedia-Lösungen, Musik- und Sportutensilien sowie Laboreinrichtungen.

Die frühkindliche Bildung hat an Bedeutung gewonnen, weil nun klar ist, dass schon frühe Bildung dafür mitverantwortlich ist, dass Kinder sich später erfolgreich im Berufsleben engagieren können. Statt die Institutionen als Dreh- und Angelpunkt zu betrachten, liegt der Fokus der didacta 2015 auf den Kindern selbst. Sie sollen in der Zukunft mehr mitgestalten und sich freier entwickeln können. Auch die Universitäten und Fachhochschulen sind einem laufenden Wandel unterworfen und müssen sich an neue wissenschaftliche Erkenntnisse, politische Entscheidungen und mediale Möglichkeiten anpassen. Die Bildungsmesse greift diese Themen direkt auf.

So werden etwa neue Technologien gezeigt, die im Unterricht eingesetzt werden können. Von Whiteboard bis Tablet. Doch moderne Medien alleine machen noch keinen guten Unterricht. Anpassungen müssen auch in der Erzieher- und Lehreraus- und -fortbildung stattfinden. Außerdem ist es wichtig, Bildungsträger mit Ministerien, Stiftungen und anderen Organisationen zu vernetzen, um eine ganzheitliche Bildung überhaupt möglich zu machen. Das Rahmenprogramm rundet die engagierte Bildungsmesse ab, unter anderem mit dem Forum Unterrichtspraxis, einem Impulsforum und dem eLearning-Summit.

 

Termin didacta Hannover: 24.02.2015 – 28.02.2015

Veranstaltungsort: Messe Hannover

Adresse: Messegelände, 30521 Hannover

Webseite der Messe: www.didacta.de

 

(Bildquelle: Titelbild zur Messe didacta Hannover 2015 – © Trueffelpix | Fotolia.com)

 

Artikel zur didacta 2019 in Köln

Artikel zur didacta 2018 in Hannover

Artikel zur didacta 2017 in Stuttgart

Artikel zur didacta 2016 in Hannover

Artikel zur didacta 2014 in Stuttgart