Leipziger Buchmesse 2014

Leipziger Buchmesse 2014

Leipziger Buchmesse 2014Die Leipziger Buchmesse gehört zu den ältesten in Deutschland abgehaltenen Ausstellungen. Sie geht bereits auf das 17. Jahrhundert zurück und ist neben der Frankfurter Buchmesse eine der wichtigsten Präsentationsplattformen für Autoren und Verleger. Als Publikumsmesse dient die Leipziger Buchmesse auch der Begegnung zwischen Lesern und Autoren, was durch das Lesefestival »Leipzig liest« mit rund 1.800 Veranstaltungen unterstrichen wird.

Zielgruppe und Aussteller der Leipziger Buchmesse

Verlage, Leser und Autoren stellen die primären Zielgruppen dar. Jedes Jahr erhält das Publikum Einblick in die Neuerscheinungen und macht sich mit Trends vertraut. E-Books oder Mangas erfahren hier einen eigenen Schwerpunkt. Zu den Fachbesuchern zählt die Leipziger Buchmesse selbstverständlich Vertreter aus dem Buchhandel. Doch auch Erzieher und Lehrer sind angesprochen. Bibliothekare, Verleger, Lektoren, Illustratoren und viele weitere Fachrichtungen rund um das Buch erleben ein exklusives Fachprogramm mit Fortbildungsmöglichkeiten, Diskussionen und Fachvorträgen.

Messerückblick Leipziger Buchmesse

Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war es die Leipziger Buchmesse, die gegenüber der Frankfurter Buchmesse als führend galt. In der Zeit des geteilten Deutschlands galt sie weiterhin als wichtiger Treffpunkt zum Austausch zwischen Ost und West. Erst nach dem Mauerfall wurde eine Neupositionierung entscheidend. In vorbildlicher Weise konnte dies gelingen und die Leipziger Buchmesse kann wieder auf deutliche Wachstumsraten verweisen. So kamen in 2013 rund 168.000 Besucher nach Leipzig um »das Buch« zu erleben. Unter ihnen mehr als 50.000 Fachbesucher. Auf 69.000 m² präsentierten sich weit über 2.000 Verlage. Aussteller wie Besucher zeigten sich mehrheitlich zufrieden mit dem Verlauf des Messegeschehens. Mit dem Lesefestival »Leipzig liest« bewiesen die Bücherfreunde erneut ihr ungebrochenes Interesse am geschriebenen Wort.

Ausblick und Termin der Leipziger Buchmesse

Mit der Manga-Comic-Convention beweist die Leipziger Buchmesse erneut, dass sie sich dicht am Puls der Zeit bewegt. Eine ganze Halle widmet die Buchmesse der Kunst des japanischen Comics. Mit einer eigenen Börse für Tausch und Verkauf erlaubt es die Leipziger Buchmesse den Besuchern, ihre Bestände zu lichten oder zu ergänzen. Die Cosplay-Wettbewerbe geben Manga-Freunden und Verkleidungskünstlern die Gelegenheit, sich für die Teilnahme an der Japan-Expo in Paris zu bewerben.

Der »Fokus Bildung« stellt erstmalig den Tagungsort »Deutschen Lehrertags« dar. Daneben lädt die Leipziger Antiquariatsmesse seit 1995 im Rahmen der Buchmesse zum Stöbern und Entdecken ein. Perspektiven eröffnen sich Autoren im Fachprogramm Autoren@Leipzig, das in einem Zeitraum von vier Tagen eine Reihe von Fachvorträgen zum Thema E-Book und Marketing im Selbstverlag anbietet.

Nächster Veranstaltungstermin ist vom 13. bis 16. März 2014.

Artikel zur Leipziger Buchmesse 2019

Artikel zur Leipziger Buchmesse 2018

Artikel zur Leipziger Buchmesse 2017

Artikel zur Leipziger Buchmesse 2016

Artikel zur Leipziger Buchmesse 2015

Messebauangebote für den Messestand auf der Leipziger Buchmesse kostenlos vergleichen.