Badezimmer heute – Wellness ist gefragt!

Im alten Rom waren öffentliche Badehäuser ein Treffpunkt, der dem Gesellschaftsleben ebenso diente wie der Reinigung des Körpers. Kulturen, in denen die Sauna zum Standard gehört, pflegen diese Tradition bis heute. In deutschen Badezimmern sieht es eher trist aus: Eine rein zweckmäßige Einrichtung genügt vielen nicht mehr. Wellness heißt der Trend im Privatem.

Badezimmer – technisch auf höchstem Stand

Wer von der eigenen Immobilie träumt, plant ein großzügiges Badezimmer ein. Moderne Bäder im Stil der Wellness-Tempel im alten Rom benötigen vor allem Platz. Nur so sind zeitgemäße Designvorschläge umsetzbar. Weiße Fliesen sind von gestern. Warme Farben, alternative Wandverkleidungen aus Naturstein oder Holz und eine stimmungsvolle Einrichtung machen aus der Nasszelle eine ansprechende Ruhezone. Mehrheitlich steigt dadurch der Wert einer Immobilie. Käufer honorieren Komfort bis in die Nebenräume. Im Badezimmer zeigt sich das Plus an Behaglichkeit durch wohnliches Interieur. Zahllose Features sind realisierbar, die allein auf stabilem Wasserdruck basieren. Sauna, Whirlpool oder Infrarotkabine. Eine durchdachte Beleuchtung, Hintergrundgeräusche auf Wunsch und aromatische Düfte laden zum Entspannen ein.

Was geht und was gefällt im Bad?

Luxushotels sind die Taktgeber bei der Frage nach der Badezimmereinrichtung. Wenn Sie jetzt über eine Sanierung Ihres Badezimmers nachdenken, planen Sie von Grund auf. Und zwar im wahrsten Sinn des Wortes: Eine Fußbodenheizung schafft Platz an der Wand, wo sonst der Heizkörper steht. Möglicherweise verlegen Sie bei der Gelegenheit auch die Anschlüsse für Zu- und Abwasser für die großzügig bemessene Badewanne, die frei im Raum stehen wird. Wenn Sie die Dusche bevorzugen, statten Sie sich mit einem Wasserfall aus oder einem Duschkopf, der sanften Regen simuliert. Wechselnde Farben je nach Wassertemperatur tauchen die Wellness-Oase in ein angenehmes Licht. Walgesänge oder Vogelstimmen begleiten Sie in den neuen Tag. Den Möglichkeiten sind heute kaum Grenzen gesetzt. In den kommenden Wochen zeigen die Ausstatter die Neuigkeiten am Markt, wenn in Frankfurt im März die Weltleitmesse ISH für Sanitär und Heizungstechnik läuft. Hier werden die Trends vorgestellt.

Badsanierung - vom alten Badezimmer zum Traumbad.

Badsanierung zum Traumbad – aus Alt wird Neu

Wer heute Altbestand sanieren will, plant am besten gleich für das Alter mit: Breite Türdurchlässe und im Boden eingelassene Duschwannen erlauben das selbstbestimmte Leben im eigenen Haus, wenn die Beweglichkeit nachlässt. Den Umbau für barrierefreies und altersgerechtes Wohnen unterstützten Förderkredite der KfW.

 

(Bildquelle: Titelbild © Goodluz • Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.