Ein Messeauftritt macht Sinn – wirklich?

Jedes Jahr stehen viele Firmen vor der Entscheidung – Messeauftritt ja oder nein? Ob die Teilnahme als Aussteller auf einer Messe Sinn macht oder nicht lässt sich sicher nicht pauschal beurteilen, denn es hängt von vielen Faktoren ab.

Nach Gesprächen mit vielen Ausstellerfirmen haben wir einige Fragen zusammengestellt, die auch für Ihre Abwägung auf Messe auszustellen relevant sein könnten.

 

Sind Messen eigentlich noch zeitgemäß?

Wir befinden uns ohne Zweifel im Onlinezeitalter – da stellen sich nicht wenige Firmen die Frage wofür das Budget für das Marketing eingesetzt wird. Messen sind kein billiges Vergnügen und geraten daher auch häufig auf den Prüfstand. Sind Messen noch zeitgemäß oder sollte man sein Geld besser in eine gute Präsenz in Suchmaschinen investieren?

Die Wahrheit ist: Wer auch in Zukunft eine Rolle spielen möchte, der sollte mit allen Mitteln versuchen in beiden Disziplinen ganze vorne mit von der Partie zu sein.

Immer mehr Menschen recherchieren heute Produkte oder Leistungen im Internet – eine gute Onlinepräsenz ist heute zweifelsfrei nicht verzichtbar. Doch das lässt keinesfalls die Schlussfolgerung zu, dass der persönliche Kontakt mit den Entscheidern und Einkäufern vernachlässigt werden darf. Wer seinen Platz räumt, der macht den Weg frei für die Konkurrenz.

Messestand mit Laminatboden.
Messestand mit Laminatboden. © Dein-Messestand.com

Warum ist persönlicher Kontakt am Messestand Gold wert?

Egal ob Fachmessen oder Verbrauchermessen – im direkten Kontakt mit den Kunden erhält man das beste Feedback. Die Reaktion können Sie nur so sehen und auf Unklarheiten direkt eingehen. Sicher gibt es heute Techniken, um auch auf der Webseite Vorteile darzustellen – etwa mit Erklärvideos. Aber dort ist man nur Sender und bekommt keine Rückmeldung.

Darüber hinaus schafft der persönliche Kontakt Vertrauen und das ist auch heute noch eine sehr entscheidende Grundlage für eine gute Zusammenarbeit. Besonders bei größeren Investitionen möchte man schließlich wissen, mit wem man es zu tun hat.

 

Warum kommt es so sehr auf das Messedesign an?

Es gibt viele Gründe für ein gut gewähltes Messedesign. Darum sollte man auch nicht gleich das erste Angebot annehmen, das einem vorgelegt wird – oft ein Standard Messestand des Veranstalters. Wer seine Zielgruppe erreichen möchte, der muss überlegen wie das gelingen kann. Es geht darum Interesse zu wecken und einen positiven Eindruck zu machen – der lange nachwirken soll. Das Messedesign sollte also nicht einfach nur „schön“ sein, sondern konzeptionell gut durchdacht werden. Auch Schlagwörter wie Fernwirkung spielen selbstredend eine wichtige Rolle.

Beim Design ist auch auf die Abläufe am Messestand zu achten. Während der Messe kann es Zeiten geben, an denen sehr viele Besucher gleichzeitig auf den Stand strömen – dann ist es wichtig, dass alle Prozesse gut abgestimmt sind. Ist der Stand sinnvoll aufgebaut, dann werden Sie keine Probleme bekommen diese ja eigentlich positive Situation zu bewältigen. Allein mit der Ausstattung können Sie entscheiden, ob ein Besucher (z.B. da sehr vielversprechend) länger am Stand verweilen soll oder dieser nach kurzer Info die Standfläche wieder verlässt. Erfahrene Messebauer können hier weiterhelfen.

Individueller Messestand als Lounge.
Individueller Messestand als Lounge. © Dein-Messestand.com

Welche Optionen haben Aussteller beim Messebau?

Wer den passenden Messebauer finden möchte, der muss sich zuerst einmal Gedanken machen, wie es mit den Anforderungen an das Erscheinungsbild aussieht. Grundsätzlich lassen sich 3 bzw. 4 Arten von Messeständen unterscheiden.

  • Systembau: Der Messestand wird mit modularem System gebaut. Von der einfachen Stellwand, über Octanorm bis hin zu gebogenen Stützen und Rundwänden ist heute bereits vieles möglich. Oft sogar die vollständige Verkleidung des Systems – der Stand ist dann kaum mehr als Systemstand zu erkennen.
  • Individualbau: Der Messestand wird aus Holz und Metall individuell gefertigt. Wenn ein Schreiner und ein Metallbauer den Messestand fertigen, dann liegen die Kosten natürlich etwas höher. Dafür haben Sie bei der Gestaltung freie Hand. Sie können Ihre Designideen optimal umsetzen und sind dabei nicht an Raster gebunden. Sie vermitteln eine hohe Wertigkeit und diese Wirkung kann sehr von Vorteil sein, wenn man sich von der Konkurrenz abheben möchte.
  • Mischbauweise: Eine Kombination aus Systembau und Individualbau. Meist dient das System als Träger und wird durch individuelle Elemente aufgewertet. Etwa eine Theke oder Podeste, die im Firmendesign gestaltet werden und dann auch für künftige Messen verwendet werden können. Auch ein 3-D Logo, das über dem Stand abgehängt wird, könnte so ein individuelles Element sein. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.
  • Doppelstock: Beim Doppelstock Messestand ist spezielles System erforderlich und es muss auch eine statische Berechnung bei der Messe eingereicht werden. So können Sie auf 2 oder auch 3 Ebenen ausstellen. Das macht durchaus Eindruck auf Besucher und wirkt mächtig. Wer allerdings glaubt damit Kosten sparen zu können, weil er dann weniger Standfläche buchen muss liegt falsch. Messebau mit Doppelstock-System ist in der Regel deutlich kostspieliger.
System Messestand.
Systemstand mit Octanorm System. © Dein-Messestand.com

Was darf der Messestand kosten?

Ein Auftritt auf einer Messe kostet viel Geld. Es muss eine Gebühr für die Standfläche bezahlt werden, der Messestand kostet Geld, das Personal mit Anfahrt und Übernachtungen kommen dazu, Werbematerialien wie Flyer und Broschüren müssen bezahlt werden, etc. gesamt ist der Messeauftritt also kein billiges Vergnügen.

Aber jetzt konkret zu den Messestandkosten. Diese können je nach Standdesign und Ausstattung sehr unterschiedlich ausfallen. Während Systemstände häufig schon für unter 100 € je m² angeboten werden, kosten individuelle Messestände oft auch 250 € je m². Häufig zahlen Firmen auch 500 €, 1.000 € oder mehr je m² um Ihr Corporate Design richtig umgesetzt zu sehen und einen Eyecatcher zu realisieren.

 

Ist Messeerfolg nur von einem guten Messestand abhängig?

Kurz gesagt: Ganz sicher nicht. Aber ein guter Messestand ist ein wesentlicher Faktor, der dem Erfolg auf Messen oder Kongressen im Weg stehen kann. Zu einem erfolgreichen Messeauftritt braucht es jedoch deutlich mehr. Etwa ein gutes Einladungsmanagement vor der Messe. Einfach nur da zu sein ist zu wenig. Sie sollten unbedingt bereits im Vorfeld der Veranstaltungen feste Termine mit Einkäufern und Interessenten vereinbaren.

 

Viele Daten & Fakten sowie Bilder von Messeständen für unseren Beitrag wurden uns von www.dein-messestand.com zur Verfügung gestellt, die seit mehr als 8 Jahren am Markt agieren und jährlich über 1.000 Ausstellern einen kostenlosen Leistungsvergleich für Messebau ermöglichen.

2 Gedanken zu „Ein Messeauftritt macht Sinn – wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.